Aktuell

Foto: Johannes Roth

MHP RIESEN kämpfen erneut vergebens – 93:99 Heimniederlage gegen Oldenburg

Trotz guter Leistung hat es wieder nicht gereicht für die Ludwigsburger Basketballer! Im Heimspiel gegen die treffsicheren EWE Baskets Oldenburg, die insgesamt 16 Dreipunktewürfe versenken konnten, mussten sich die MHP RIESEN am Ende mit 93:99 (42:48) geschlagen geben und damit die sechste Niederlage in Serie einstecken. Topscorer am Samstagabend war DJ Kennedy mit 26 Punkten und 10 Rebounds.

Mit Kerron Johnson, Coby Karl, DJ Kennedy, Adam Waleskowski und Jon Brockman starteten die Hausherren am Samstagabend in die Partie gegen die Gäste aus Oldenburg. Die 3.782 Zuschauer in der MHPArena sahen eine muntere Anfangsphase, in der die Oldenburger mit einer ganz starken Trefferquote von außen überzeugen konnten um sich mit fünf erfolgreichen Dreiern eine frühe Führung zu erarbeiten. Besonders Nemanja Aleksandrov war richtig gut drauf und sorgte mit seinen Punkten sieben und acht zwischenzeitlich für einen 23:15 Vorsprung der „Donnervögel“. Erfolgreiche Aktionen von Waleskowski und Kennedy ließen die Gäste aber nicht weiter enteilen und so ging es für die MHP RIESEN mit einem knappen Rückstand (21:25) aus den ersten zehn Minuten.

Zu Beginn des zweiten Viertels legte Oldenburg allerdings weiter von der Dreierlinie nach und hatte sich nach dem Treffer von Julius Jenkins zum 36:26 erstmals mit einer zweistelligen Führung abgesetzt. Ludwigsburg fand in der Defensive ganz einfach kein Mittel um Paulding & Co, die im ersten Durchgang 10 von 18 Dreierversuchen erfolgreich im gegnerischen Korb unterbringen konnten, entscheidend zu stoppen und so blieben die Niedersachsen weiter am Drücker. Nach der zweiten Auszeit von Head Coach John Patrick begann sich der Wind dann aber ganz allmählich zu drehen. Die MHP RIESEN gingen aggressiver zu Werke, Oldenburg wurde nachlässiger und nach vorne getrieben von der lautstarken Unterstützung von den Rängen konnten die Gastgeber Punkt um Punkt verkürzen, sodass man beim 42:48 Halbzeitstand wieder auf Schlagdistanz war.

Nach dem Seitenwechsel blieb Ludwigsburg weiter am Ball, erhöhte den Druck in der Defensive und war nach einem erfolgreichen Dreier von Coby Karl bis auf drei Punkte an den EWE Baskets dran, sodass sich Gästetrainer Sebastian Machowski früh zu seiner ersten Auszeit gezwungen sah. Diese änderte jedoch nichts daran, dass die Ludwigsburger mit ihren Fans im Rücken weiter mutig vorneweg gingen und durch DJ Kennedy zum 55:55 ausgleichen konnten. Es war nun ein unglaubliches intensives und physisches Spiel, bei dem es auf beiden Seiten heiß her ging und die Zuschauer zum Teil für atemberaubenden Lärm in der MHPArena sorgten. Ludwigsburg spielte dabei absolut auf Augenhöhe, drei erfolgreiche Dreier von Casper Ware sowie ein weiterer Distanztreffer von Julius Jenkins ließen die Gäste dann zum Ende des dritten Viertels aber doch wieder auf neun Zähler enteilen.

Die Patrick-Schützlinge ließen sich davon allerdings nicht entmutigen und hatten den Rückstand durch einen 8-0 Run zu Beginn des Schlussviertels schnell wieder verkürzt (72:75). Die Barockstädter legten einen leidenschaftlichen Kampf auf das Parkett und brachten die Oldenburger ganz schön ins Schwitzen, Routinier Rickey Paulding ließ das allerdings kalt. Der US-Amerikaner versenkte einen ganz schwierigen Wurf mit Ablauf der 24-Sekundenuhr und stoppte damit nicht nur den Lauf der Hausherren, sondern machte auch den Anfang zu einem Zwischenspurt der Gäste um den Abstand auf neun Punkte zu schrauben. Die MHP RIESEN steckten aber auch jetzt nicht auf, kamen durch einige Ballgewinne wieder näher heran und ließen sich bis in die Schlussphase hinein nicht abschütteln. 16 Sekunden vor dem Ende verkürzte Kennedy auf drei Punkte Differenz, die Gäste behielten jedoch die Nerven, trafen am Ende die richtigen Entscheidungen und gingen letztlich beim Endstand von 99:93 als Sieger vom Feld.

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Kennedy (26, 10 Rebounds), Johnson (14), Brockman (12, 8 Rebounds, 3 Steals), Waleskowski (11), Stockton (11), Karl (8), Flomo (6, 6 Rebounds), Huff (5, 6 Rebounds, 2 Blocks), Warech (0), McNaughton (n.e.), Koch (n.e.), Kutzschmar (n.e.)

Punkte EWE Baskets Oldenburg: Paulding (18, 7 Assists), Aleksandrov (16), Ware (15), Jenkins (15), Kramer (12, 4 Assists, 3 Steals), Chubb (11, 8 Rebounds, 4 Assists), Neumann (4), Zwiener (3), Stuckey (3), Smeulders (2), Lockhart (0)

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Head Coach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Gratulation an Oldenburg zu diesem am Ende verdienten Sieg. Wir hätten uns das heute zwar auch verdient gehabt, wenn eine Mannschaft aber 16 Dreier trifft und 24 Assists spielt, muss man das anerkennen. Trotzdem bin ich stolz darauf wie wir uns heute präsentiert haben. Wir haben mit viel Herz gespielt und gegen ein Topteam alles gegeben, daher sollten wir jetzt auch nicht die Köpfe hängen lassen.“

Trainer Sebastian Machowski (Head Coach EWE Baskets Oldenburg): „Ich bin sehr froh und stolz, dass wir heute gewinnen konnten. Gegen diese aggressiv verteidigende Ludwigsburger Mannschaft ist das alles andere als leicht. Wir haben heute aber offensiv einen guten Weg gefunden und uns viele offene Würfe erarbeitet. Einziger Wermutstropfen waren die vielen zweiten Chancen, die wir Ludwigsburg gestattet haben, im Großen und Ganzen bin aber sehr glücklich über diesen Sieg.“

RIESEN-Adventskalender Türchen Nr. 20

Die MHP RIESEN-App – powered by Sparda-Bank Baden-Württemberg

Ihr & Wir – Deine MHP RIESEN Ludwigsburg immer im Blick! Die offizielle Smartphone-App der MHP RIESEN aus Ludwigsburg: Sei immer und überall nah am Geschehen rund um deinen Lieblingsverein – powered by Sparda-Bank Baden Württemberg.

 

Die brandheißesten News immer sofort auf dem Smartphone! Mit der neuen MHP RIESEN-App sind Fans nun rund um die Uhr immer auf dem aktuellsten Stand. Spielberichte, Liveticker, Statistiken, Tickets und vieles mehr rund um die MHP RIESEN machen die App zum ultimativen Begleiter für alle Basketballfans.

Das bietet die MHP RIESEN-App für iPhone und Android-Endgeräte:

• Top News rund um das Team, Verein, Spielberichte und mehr
• Liveticker für MHP RIESEN Spiele inkl. Play-by-Play, Game und Statistik
• RIESEN Spielplan: Alle vergangene Spiele der MHP RIESEN incl. Ergebnisse, Game-Statistiken & Play-by-Play Ticker
• Spielplan der Beko BBL
• Tabelle & ausführliche Statistiken der Beko BBL
• Spielerinfos & -statistiken
• Informationen zur MHP Arena, Verein und Partner

Die MHP RIESEN-App ist jetzt kostenlos im Apple App-Store oder bei Google Play erhältlich! Entwickelt wurde die MHP RIESEN-App – präsentiert von der Sparda-Bank Baden-Württemberg – von der Stuttgarter Agentur contenance

RIESEN-Adventskalender: Türchen Nr. 19

 

Hinter Türchen Nr. 19 sagen die Ludwigsburger Fans frohe Weihnachten! Der Fanclub Barock Pirates hat dafür ein eigenes Video erstellt!

Foto: Gerd Käser

Spitzenteam aus Oldenburg eine harte Nuss

Im Heimspiel vor den Weihnachtsfeiertagen treffen die MHP RIESEN Ludwigsburg am Samstag (20. Dezember) auf die Spitzenmannschaft EWE Baskets Oldenburg. Gegen die offensivstarken Oldenburger sind die Barockstädter nach zuletzt fünf Niederlagen voll gefordert. Spielbeginn in der MHPArena ist um 20:30 Uhr.

Mit den EWE Baskets Oldenburg haben die MHP RIESEN kurz vor Weihnachten ein echtes Topteam bei sich zu Gast. Die EWE Baskets kommen als aktueller Tabellenfünfter in die Barockstadt. 16:8 Punkte – so lautet die bisherige Ausbeute der Norddeutschen. In der Liga ging das letzte Auswärtsspiel in Frankfurt allerdings klar mit 74:93 verloren. Trainer Sebastian Machowski entschuldigte sich anschließend bei den mitgereisten Fans für die gezeigte Leistung seiner Mannen. Entsprechend motiviert dürften die Baskets in Ludwigsburg zu Werke gehen.

Unter der Woche tankte Oldenburg im Eurocup durch einen 80:66-Sieg über Virtus Rom (Italien) neues Selbstvertrauen. Bester Werfer war Center Adam Chub mit 16 Zählern. Trotz des Heimerfolgs schieden die Oldenburger jedoch aus dem Europapokal aus.

Die MHP RIESEN müssen sich auf einen offensivstarken Gast einstellen. Mit einer Ausbeute von 85,9 Punkten pro Spiel und einer Dreierquote von 42,2 Prozent stellt Oldenburg die drittbeste Offensive der Liga. Fünf Spieler der EWE Baskets punkten im Schnitt zweistellig, allen voran Adam Chubb mit 15,7 Zählern. Auf einen einzelnen Akteur kann sich die MHP RIESEN-Verteidigung demnach nicht konzentrieren. Ein gute Teamleistung in der Defense muss her.

MHP RIESEN-Trainer John Patrick sieht sein Team voll gefordert: „Oldenburg ist eine Spitzenmannschaft, bei der die meisten Leistungsträger des sehr starken Vorjahresteams zusammengeblieben sind. Wir befinden uns nach fünf Niederlagen in einer Lage, in der wir dringend einen Sieg brauchen. Oldenburg ist aber eine harte Nuss. Wir müssen die Selbstzweifel ablegen, mit Zutrauen agieren und bis zum Schluss mit viel Energie spielen.“

Nach dem Heimspiel gegen Oldenburg steht am 27. Dezember das Gastspiel beim Mitteldeutschen BC auf dem Plan, ehe am 30. Dezember das letzte Spiel 2014 in der heimischen MHPArena steigt (Gegner: FRAPORT SKYLINERS).

Die Partie der MHP RIESEN gegen Oldenburg wird live im TV und Internet zu sehen sein. Ab 20:15 Uhr meldet sich Telekom Basketball live und in HD aus der MHPArena. Es kommentiert Markus Krawinkel. Zu empfangen ist Telekom Basketball über das Entertain-Paket der Deutschen Telekom AG und/oder im Internet unter www.telekombasketball.de.

Besondere Adventsüberraschung für Fans

Kurz vor dem Spiel geben die MHP RIESEN auch eine tolle Weihnachtsüberraschung für alle Fans bekannt. Fans können sich auf ein echtes „Goodie“ freuen! Dazu wird es eine Aktion mit ausgeteilten Knicklichtern geben, die die MHPArena in ein leuchtendes Farbenmeer verwandeln.

RIESEN-Adventskalender: Türchen Nr. 18

Türchen Nr. 18: Talentierte Basketballer und kreative Köpfe! Das NBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie sendet frohe Weihnachtsgrüße mit einem absolut sehenswerten Video!

Foto: Gerd Käser

Sonderöffnungszeiten der MHP RIESEN-Geschäftsstelle

Zur Weihnachtszeit und „zwischen den Jahren“ hat die Geschäftsstelle der MHP RIESEN folgende Öffnungszeiten:

23. Dezember: 9 bis 13 Uhr, 15 bis 18 Uhr

24. Dezember bis 28. Dezember: geschlossen

29. Dezember: 9 bis 13 Uhr, 15 bis 18 Uhr

30. Dezember: 9 bis 13 Uhr. Tickets an der Abendkasse ab 19 Uhr

31. Dezember: geschlossen

1. Januar: geschlossen

2. Januar: 9 bis 13 Uhr, 15 bis 18 Uhr

Zu finden ist die Geschäftsstelle in der Pflugfelder Straße 22, 71636 Ludwigsburg.

Kerron Johnson als ALLSTAR nominiert

Große Ehre für Kerron Johnson! Der Guard der MHP RIESEN Ludwigsburg ist für das Allstar-Spiel im Rahmen des Beko BBL ALLSTAR Day 2015 nominiert worden. Johnson trifft mit der Auswahl „International“ am 10. Januar in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena auf das Team „National“.

„Ich fühle mich sehr geehrt. Ich sehe das nicht nur für mich als Auszeichnung, sondern als eine für unser ganzes Team. Ich möchte alles geben und die MHP RIESEN und alle Fans bestmöglich beim ALLSTAR Day repräsentieren“, freut sich der 24-Jährige über seine Berufung in das Spiel der besten Beko BBL-Akteure. Mit 17,2 Punkten pro Partie ist er aktuell der erfolgreichste Punktesammler der gesamten Beko BBL. Zusätzlich verteilt der aus dem US-Bundesstaat Alabama stammende Johnson pro Spiel 3,75 Assists.

Johnson wurde von Sasa Obradovic (Trainer ALBA BERLIN) in das ALLSTAR-Team „International“ berufen. Obradovic wurde wiederrum zuvor von den Basketballfans zum Trainer des „International“-Teams gewählt.

Ebenfalls per Fanwahl wurden der Trainer der Auswahl „National“ (Ulms Thorsten Leibenath) und die Starting Fives beider Allstar-Teams bestimmt. Die beiden gewählten Trainer Obradovic und Leibenath nominierten nun die weiteren ALLSTARS für ihre jeweiligen Teams.

Informationen rund um den ALLSTAR Day gibt es im Internet unter www.allstarday.de

Die ALLSTAR-Teams im Überblick:

Starter National: Daniel Theis (Brose Baskets, PF), Per Günther (ratiopharm ulm, PG), Tim Ohlbrecht (ratiopharm ulm, PF), Niels Giffey (ALBA BERLIN, SG), Philipp Schwethelm (ratiopharm ulm, SF)
Bank National: Heiko Schaffartzik (FC Bayern München, PG) Anton Gavel (FC Bayern München, SG), David Brembly (medi bayreuth, SG), Christian Standhardinger (Mitteldeutscher BC, SF), Danilo Barthel (FRAPORT SKYLINERS, PF), Elias Harris (Brose Baskets, PF), Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS, C)

Starter International: Jamel McLean (ALBA BERLIN, PF), Reggie Redding (ALBA BERLIN, SF), Will Clyburn (ratiopharm ulm, SF), John Bryant (FC Bayern München, C), David Holston (Artland Dragons, PG)
Bank International: Kerron Johnson (MHP RIESEN Ludwigsburg, PG), Bradley Wanamaker (Brose Baskets, PG), Patrick Richard (Mitteldeutscher BC, SG), Bryce Taylor (FC Bayern München, SF), Raymar Morgan (BG Göttingen, PF), Adam Chubb (EWE Baskets Oldenburg, C), Javon McCrea (medi bayreuth, C)

 

Facebook

Twitter